Seriösität von Brokern

  • Seite 1 von 2
20.11.2020 14:00 (zuletzt bearbeitet: 20.11.2020 14:00)
#1
dd

Guten Tag die Investoren,

ich habe das Forum über Google gefunden und wollte man fragen wie ihr so vorgehen, wenn es darum geht die Seriosität von Brokern abzuklären.

Man hört und liesst immer wieder von Scams wo Geldanleger um ihr Vermögen betrogen werden. "Binäre Optionen", "neuartige Crypto-Coins" und vieles mehr.
Aber auch in Nikola Corp. und Wirecard wurde richtig viel Geld investiert, welches sich an der Börse bereits in Luft aufgelöst hat, oder aber es evtl. noch wird.

Ich persönlich bin recht sparsam und habe mich irgendwann gefragt, wo kann ich mein Geld denn investieren?
Schlussendlich habe ich mich für einen passiv gemanagten Indexfond entschieden, welcher über lange Zeit gute (aber nicht unrealistische) Performance verspricht. (Darf ich meine konkrete Wahl hier erwähnen ohne der Gefahr für Schleichwerbung?)
Ich würde auch gerne mehr investieren. Mit dem "rauf und runter" an der Börse kann ich umgehen. Was mich bisher davon abhält: Könnte es nicht auch sein, dass diese "Plattform", welche für mich das Geld anlegt, selber auch mal auf die Idee kommt zu "bescheissen", Geld abzuzweigen, ins Ausland überweist, irgendwann erwischt wird und sich auflöst?

Was sind eure Vorgehensweise bei der Überprüfung, ob ein Anbieter seriös ist?
Was mir in den Sinn kam:

- Firmennamen googlen mit Zusätze "Scam", "Betrug" etc.
- Steht die Firma in Deutschland und untersteht der BaFin? (bzw. wird von dieser kontrolliert)
- Gib es "Affiliates"/Tochterfirmen im Ausland? Genauer hinschauen tu ich persönlich bei typischen Steuerparadiesen wie Zypern, Panama, Bahamas, Cayman Islands, Isle of Man, Israel und sicher noch weitere.
- Weitere (Wer (Magazine, Webseiten) empfiehlt das Portal? Welche Personen stecken dahinter?)

Wie geht ihr persönlich vor bei der Recherche, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist? Eine 100%ige Garantie gibt es wohl nie..?

Wie erwähnt geht es mir nicht um die Aktien/Fonds an sich, sondern um die Plattform/Bank, die mein Geld verwaltet. Dass die Börse rauf und runter geht, ist mir klar und ging jetzt auch ein gutes Jahr lang ganz gut.

Liebe Grüsse


 Antworten

 Beitrag melden
27.11.2020 13:43 (zuletzt bearbeitet: 27.11.2020 13:44)
avatar  Robert1
#2
Ro

hier ist fast nix, aber ich versuche zu antworten.@ddjunky

was hast du denn vor?

Garantie hat’s da nicht.

gucken im Impressum, wo hat die Firma ihren Sitz.

ist jemand erreichbar, mal testen, mail....

Wie ist es um die Finanzen bestellt.... des Anbieter

guck auch beim Ranking, und vor allem zu den Gebühren pro trade oder so, Order. und ob man am Demokonto üben kann.

Vielleicht hilfst, Wagnis ist es immer, springen muss man schon. Aber es kann gelingen.

viel Erfolg dir, Tipp, WWK gehts bis ca. 2025, hab ich von nem lieben Freund, der das sah, wie auch das Ganze, was wir nun haben, etwas Vorsicht ist gut, mehr kann per PN verraten.

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2021 02:57
#3
avatar

@Robert1

Nun laut ich immer wieder lese machen über 65% der CFD Konten verluste bishin zum totalverlust in vielen Fällern leider.

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2021 15:09 (zuletzt bearbeitet: 03.01.2021 15:09)
#4
avatar

@ddlJunky @Robert1 @Wolfram @Daisy Duck @Sabia @Wolfgang @Norge-Immo @schimmi @1994Henne @Daniel Gürster


Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
ich habe das Forum über Google gefunden und wollte man fragen wie ihr so vorgehen, wenn es darum geht die Seriosität von Brokern abzuklären.

Anrufen beim Broker oder Chatten falls kein Telefonischer Support vorhanden ist, es gibt durchaus seriöse Broker die keinen Telefonsupport anbieten finde ich. Dann eben klassisch einen Betrag einzahlen, einige Trades machen und eine Auszahlung vornehmen. Hier sieht man ja ganz genau was dann wie schnell passiert.



Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
Wirecard wurde richtig viel Geld investiert

Ja leider muss ich sagen, andererseits haben einige auch viel verdient, ich hatte
ja in einem Beitrag hier geschrieben bei 138 den Stopploss zu setzen!




Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
Ich persönlich bin recht sparsam und habe mich irgendwann gefragt, wo kann ich mein Geld denn investieren?

Darauf werde ich dieses Jahr eingehen hier, denn ich möchte nun hier wieder täglich schreiben.



Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
Was sind eure Vorgehensweise bei der Überprüfung, ob ein Anbieter seriös ist?

Anrufen, Chatten, Demoverison testen, dann Echtgeld mit nur 200 Euronen oder so und auszahlung, genau so.
Dazu auch achten wo der Anbieter seinen Sitz hat, wenn auf Inseln von denen man selbst noch nie mal den Namen
auch nur kennt, sollte vielleicht abstand genommen werden von solchen Anbietern? Ich für mich sage ein klares JA.




Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
Wie geht ihr persönlich vor bei der Recherche, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist? Eine 100%ige Garantie gibt es wohl nie..?

Sollte eine hochinflation wieder kommen wie in den Zwanziger Jahren in Deutschland, hm dann achte eben vorher auf dein Moneymanagement, lege dein Geld mit einer sehr hohen Risikostreuung an, investiere in 200 verschiedene Titel aus mindestens 20 Ländern aus 20 verschiedenen Branchen. Dazu kannst du ja um dein Aktiendepot abzusichern einen Put zeitweilig kaufen wenn es runtergeht oder eben Stoploss setzten.



Wie findet ihr meine Antworten?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
04.01.2021 08:47 (zuletzt bearbeitet: 04.01.2021 08:50)
#5
dd

Zitat von Investment im Beitrag #4
Zitat von ddlJunky im Beitrag #1
Wirecard wurde richtig viel Geld investiert

Ja leider muss ich sagen, andererseits haben einige auch viel verdient

Das stimmt. Das bedeutet im Umkehrschluss natürlich "nur", dass das Depot runtergegangen ist. Nicht der Broker selbst hat da was aus einem Depot "abgezweigt". Eine ausreichende Diversifizierung sollte da schon helfen. Stopploss kann man sich natürlich auch überlegen bei volatilen Werten.

Zitat von Investment im Beitrag #4
Dazu auch achten wo der Anbieter seinen Sitz hat, wenn auf Inseln von denen man selbst noch nie mal den Namen
auch nur kennt, sollte vielleicht abstand genommen werden von solchen Anbietern?

Sehe ich genau so. Wenn ich was lese von Zypern, Panama, Bahamas, Cayman Islands, Isle of Man, evtl .auch Israel lasse ich die Finger davon. Da gibt es zum Teil noch zu laxe Vorschriften.

Zitat von Investment im Beitrag #4
investiere in 200 verschiedene Titel aus mindestens 20 Ländern aus 20 verschiedenen Branchen.

Das ist meine aktuelle Strategie.

Zitat von Investment im Beitrag #4
Wie findet ihr meine Antworten?

Von mir jedenfall schon mal herzlichen Dank!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!