Euro / US Dollar

  • Seite 1 von 2
10.09.2018 19:16
#1
avatar

Viele von uns Traden Euro / US Dollar. Wohin geht die Reise? Zinserhöhungen in den USA werden vielleicht den US Dollar weiter stärken.

Wie seid Ihr positioniert Im € ??? Long ? Short?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
24.09.2018 16:42
avatar  Robert1
#2
Ro

weder noch, in der Kugel sind wir investiert, hatte Glück, zuerst so probiert, mal sehen wie der immer so tickt.

Guter Tipp, aufhören, wenn noch was übern Startkapital drauf ist.

und in Fragen beantworten.

Robert1

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2018 22:07 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2018 22:08)
#3
avatar

@Robert1

Danke!

Also ich sehe das sehr einfach, der Euro steht unter druck wegen Italien. Ich glaube das ganze Land wird Wirtschaftlich wenn das so weitergeht so enden wie Griechenland, doch ist das noch rettbar? Griechenland hat nichtmal 11 Millionen Einwohner, Italien über 60 Millionen Einwohner. Italiens Wirtschaft wächst langsamer soweit ich weiss als wie die Schulden, ja wenn Schulden schneller wachsen als man einnimmt dann geht diese Rechnung nicht auf nach einer Gewissen Zeit. Wobei ich den Euro / Dollar Kurs im Moment bei unter 1,14 sehe, eventuell sind das schon wieder einstiegskurse?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2018 11:41
avatar  Robert1
#4
Ro

Der Euro in Dollar wechselt täglich, sehe ich an den Infotafeln im Bahnhof, grad ist Euro in US Dollar runter, aber in karibik zahlt man mit pesos, von daher ist uns der dollarpreis nicht so relevant.

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2018 22:54
#5
avatar

@Wolfram @sparkle333 @Gandalf @Robert1

Nun als Zahlungsmittel ist es nicht unbedingt so relevant denn meist wird mit Kreditkarte bezahlt und diese wird auch meist in der Landeswährung verrechnet in der man seine Kreditkarte bei einer Bank hat.

Der US Dollar, ja man sagt die Dollarhegemonie gerät zunehmend ins Wanken denn immer mehr Ländern vereinbaren Bilaterale Vereinbarungen um in ihren Landswährungen miteinandern zu handeln. Das ÖL wird wohl noch lange in US Dollars gehandelt. Doch werden die Amerikaner sich nicht freuen wenn immer weniger Welthandel in US Dollars getätige werden. Meist gibt es dann Probleme, ich möchte hier nicht politisieren jedoch befürchte ich das es zunehmend Reaktionen geben wird aus den USA falls der Dollar Weltweit zurückgedrängt wird. Für uns ergibt sich damit die Chance das der Euro Weltleitwährung wird. Was haltet ihr von meinen Gedanken?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!