Untergang des Euros?

24.11.2018 20:16
#1
avatar

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2019 22:25
avatar  Robert1
#2
Ro

Hallo Investment,

Heute so richtig gelacht im fb, Manfred schrieb

14 Jahre W....Wirtschaft und alles verrottet, sorry muss sooo lachen, gleich gelinde.

Der Euro also auch, egal kommt was anderes.

Robert1

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2019 15:38
#3
avatar

@Robert1 @Wolfram @Anja Steinert @RvonHebel @Goodbenny

Aktueller Stand des Euro

Die Eurozone erlebte 2017 ihr bestes Jahr in meinen Augen und zeigte, dass sie es geschafft hat aus der Schuldenkrise herauszukommen, die den Euro bedrohte. Soweit ich weiss, laut Eurostat also die Statistikbehörde der Europäischen Union, ist die Eurozone 2017 um 2,5% gewachsen, womit das Wachstum damals der USA um 2,3% übertroffen wurde. Griechenland ist Mitte 2018 aus seinem Rettungsstatus ausgeschhieden, und andere Länder, die nach der großen Rezession von 2008 gelitten hatten, waren teilweise besser aufgestellt und hatten weniger Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. Der Euro hat gegenüber dem Dollar aufgewertet, (Aktuell allerdings ist der Euro / US Dollar Kurs ambivalent) obwohl dies die Exporte aus der Zone global weniger wettbewerbsfähig macht. Während sich die Eurozone endlich in einem wirtschaftlichen Aufschwung befindet ist es bedenklich wenn eine weitere Rezession eintreten würde und der Euro zusammenbrechen würde? Was dann? Wieder die DM? Dies hätte eine exorbitante Aufwertung der DM zur folge und die Exporte aus Deutschland würden darunter leider. Ergo der Euro darf auf keinen Fall zusammenbrechen. Was für ein Gedanke aber auch....

Hoffe ich konnte das verständlich erklären.

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!