ich finde den Euro von Anfang an sch....

05.03.2022 15:30
#1
Sh

hallo,

seit der Einführung des Euros habe ich Schwierigkeiten, z. B. die Zahlen auf den Münzen zu lesen. Die 10, 20 und 50er Groschen sind nur durch ihre Größe erkennbar. Die Zahlen sind sehr schlecht lesbar.

Die Scheine sind durch ihre kaum zu unterscheidenden Farben auch schwer erkennbar, auch nur an der Größe. So sieht beispielsweise ein gefalteter 20-€-Schein aus wie ein 5-€- Schein, der 10er-Schein sieht aus wie ein 50er-Schein, die muss ich immer getrennt im Portemonnaie aufbewahren, sonst verwechsle ich sie schon vor dem Auseinanderfalten.

Früher hat man einen DM-Schein allein durch die Farbe erkannt. Beim Euro geht es nur noch mit den großen 100ern und 200ern. 500er sind schon wieder so rosa wie die 10er-Scheine. Darum hat man die wahrscheinlich auch aus dem Verkehr gezogen. Anstatt dass die kleineren Scheine einfach alle eine andere Farbe hätten... Nein, das ist ja zu einfach, dafür ist der doofe Euro nicht gemacht. Der ist dazu da, dass man alles genau anschaut, bevor man es aus dem Portemonnaie holt. Damit man nicht zuviel oder zu wenig bezahlt.

Das wollte ich mal loswerden. Bei den Cent- und Euro-Stücken sieht man auch ganz schlecht, was man da hat. Muss man erst rausholen und ggf. auch noch mal umdrehen, um die Zahl zu erkennen, und wenn man dabei Schwierigkeiten hat, so wie ich (weitsichtig), dauert das Bezahlen noch mal extra länger wegen der Beäugung der Münzen und Scheine. Total umständlich und erschwerend, so dass ich am liebsten bargeldlos bezahle. Wem geht es ähnlich?

Viele Grüße
Shrekscalibur


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!