Gold & Rente?

  • Seite 1 von 4
20.03.2021 08:56 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2021 08:59)
#1
avatar

Gold Barren kaufen?

Vor 2000 Jahren war Gold auch ein Zahlungsmittel, heute lässt es sich auch in Geld tauschen oder direkt damit bezahlen eventuell. Wie ist der Gedanke eines Arztes den ich kenne, er kauft seit vielen Jahren einfach jeden Monat Goldbarren mit 10 Gramm und auch 50 Gramm Barren. Diese sind im Safe in der Bank und werden immer mehr. Nun wird sich einer denken, dies wirft doch keine Dividende ab und keine Zinsen. Doch es ist eine hohe Sicherheit das diese auch in 20 Jahren einen hohen Kapitalerhalt bieten werden erfahrungsgemäss. Der Arzt will lediglich Sicherstmöglich ansparen.


Er hat sein Haus abbezahlt, hat sein Porsche der wohl locker noch 15 Jahre fahren wird, hat eine Ferienwohnung und dazu mehrere Wohnungen die vermietet sind. Ich kann ihn verstehen wenn er sagt das er die Barren dann langsam aber sicher ableben wird, sich die Welt anschauen und es ihm NICHT um Spekulieren geht, NICHT um hohe Gewinne zu erzielen sondern ruhig schlafen zu können.


Goldundco-Anlagegoldbarren
Gold&Co, Goldankauf Wien, Handel mit Edelmetallen, CC BY-SA 4.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0>, via Wikimedia Commons


Eine sehr persönliche Art seine Altersvorsorge zu sichern. Es ist sein Geld bzw. Gold und ja es ist sicher im Safe in der Bank. Ist das eine gute Strategie lebenstechnisch gesehen?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2021 11:14
#2
Wo

Das mit dem Gold ist vielseitig: Im Moment steuern wir auf einen Globalen Konflikt zwischen USA und China zu. China versucht natürlich die Vormachtstellung des Dollars anzugreifen und würde gerne einen Goldstandard etablieren. Das gefällt natürlich der USA nicht. Schliesslich können die gut mit dem $ leben. Insofern ist man als Gold Investor in dem Spiel der beiden Grossmächte. Normalerweise keine guten Aussichten wenn man nur investieren will, denn dass China gewinnt weiss man nicht. Noch hat die USA das stärkste Militär der Welt.


 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2021 11:17
#3
avatar

@Wolfgang @Wolfram @Sabia @Daisy Duck
@AJ-OWL @sollinger @schimmi @Anja Steinert

Hallo Wolfgang!

Ja die Kosmopolitische Lage zwischen den USA und China ist so angespannt wie noch nie zuvor denke ich. Du weisst ja das ich 17 Jahre lang in der Volksrepublik China meine Firma hatte, bzw. mein Büro im Kapitalistischen Hong Kong damals. Ich war immer in Senchen drüben, habe den Wirtschaftlichen Aufstieg Chinas live miterlebt und kann nur sagen das die Musik immer mehr in China spielt, in Asien spielt und das Problem dabei ist eben je mehr Wirtschaftsmacht vorhanden ist desto mehr Militär kann man sich erlauben bzw. auch verhalten.

Doch es gibt eine weitere Waffenschmiede in der Welt, diese Waffenschmiede ist eine Festung militärisch gesehen dazu, diese hat inzwischen die grösste Drohnenmacht der Welt und auch die präzisesten Waffen der Welt. Als Nordsyrien und der Norden vom Irak besetzt wurde durch die Türkischen Streitkräfte haben viele Militärs auf der Welt ihren Augen nicht trauen können, hier am Rande erwähnt die Firma ---> https://de.wikipedia.org/wiki/Aselsan

Es ist entscheidend wieviel Macht man mit dem Militär hat, die USA geben jährlich über 750 Milliarden Dollar aus für Ihre Streitkräfte, China hingegen weniger als 150 Milliarden Dollar im Jahr. Die USA könnte so gesehen den Rest der Welt in Schutt und Asche legen mit ihrer Feuerkraft mit konventionellen Waffen. Die Amerikanische Kriegswirtschaft hat ein enormes Potenzial, auch wird das Land selbst hermetisch abgeriegelt, das habe ich gesehen als ich in Florida gelebt habe. Da kommt nicht mal eine Maus von Kuba rübergeschwommen.

Doch wieder mehr zum Thema, ja es ist ein Spiel im Gange, dieses heisst

Great Game

Doch wer die Dollar Hegemonie untergraben versucht kann erhebliche Probleme bekommen. Egal ob das mit dem geplanten Greenback Abraham Lincoln wollte oder der Gold Dinar von Gaddafi in Lybien damals. Auch Saddam Hussein hatte da Pläne und naja das ist wie David gegen Goliat. Langfristig gesehen sehe ich dennoch die Power in den USA auch wenn sie sehr hohe Kosten haben für ihre über 700 Militär Bastionen weltweit. Das ist auch der Grund warum die wollen das die Natopartner mehr Geld ausgeben für Ihre Streitkräfte.

Ich denke man sollte da ein Gespühr bekommen für China, für das chinesische denken und das dauert wirklich Jahre, ich habe auch Jahre gebraucht um den Chinesen wie er wirklich ist zu verstehen. In meiner Kindheit habe ich schon anfang der 70er Jahre immer gehöhrt: Die Gelbe Gefahr! Ich habe auch den tief liegenden Rassimus gegen die Chinesen erfahren, wie vor allem durch die Inder die ja sagen wenn jemand dumm ist, das er ein Chinese sein muss. Im gesamten Asiatischen Raum gibt es eine Anti China einstellung, egal ob auf den Philippinen, Indonesien, Malaysia oder auch in Japan wo die Chinesen Vierbeiner heissen, also Hunde sind. #

Doch weit gefehlt, die haben dort 100 Millionen Hochschulabsolventen, die sind schon lange aus dem kopieren heraus und selbst in der Innovationsphase. Doch wird die Chinesische Führung zunehmend politisch angegriffen wegen Innenpolitischen Problemen wie der Umgang mit Minderheiten. Ich habe leider muss ich sagen den Verdacht das die Chinesische Regierung sich mächtig verkalkuliert und den Rest der Welt gegen sich aufbringt bald. Sie sollten in China schon es respektieren was die Welt über sie denkt, über den Umgang mit den Menschen die in diesem Land leben. Doch wegen der Intelligenz, oh ja die haben einfach das grösste Gehirn der Welt sozusagen, haben rund 1,4 Millarden an Bevölkerung was ihnen allerdings auch zum Verhängniss werden kann. Schon Mao sagte, man muss mit eiserner Hand durchgreiffen weil es so viele Menschen sind.

Doch wieder zum Gold, verzeiht mir das ich in manchen Teilen meines Beitrages etwas abschweife, also wenn ich mir die Goldresevern anschaue die weltweit die Länder haben dann muss ich mich wundern das China sowenig davon hat und im Vergleich Deutschland so grosse Reseven!

Die USA haben über 8000 Tonnen Goldreseve, Deutschland rund 3400 Tonnen. Italien 2500 Tonnen wie auch es Frankreich hat, Russland hat 2300 Tonnen und China weniger als 1000 Tonnen. Im Vergleich dazu hat die Türkei rund 700 Tonnen auf Reserve. Sogar die Schweiz hat mir etwas über 1000 Tonnen Gold mehr wie China. Ich denke das Chinas Wirtschaft heisslaufen könnte, die Reserven sind vergleichsweise niedirg und die können einen echten Wirtschaftkrieg NICHT lange aushalten was hingegen Europa und auch die USA sehr wohl sehr lange überstehen. Wenn also China fällt dann wird es wie ein Kartenhaus zusammenfallen, es wirkt auf mich total aufgeblasen alles dort und wenn es platz ja dann reisst es wiederum die ganze Weltwirtschaft mit in den Sog des Abgrundes.

Ich gehe mal den bösen Zungen nach die sagen die werden Australien sich auf lange Sicht unter den Nagel Reissen, ja warum wollen die Australier sonst jetzt ihren dritten Flugzeugträger? Wegen wem wohl? Wir dürfen NICHT vergessen das China von der Aussenwelt auch abhängig ist, wir dürfen auch NICHT vergessen das die Chinesen sehr wohl sehen wie es in der westlichen Welt gelebt wird und ja der Mensch begehrt was sein Auge sieht und die werden denke ich an Dekadenz leiden wenn das BSP weiter so steigt. Ich denke deshalb das wir China überschätzen und sie selbst sich vor allem auch dazu. Es ist in meinen Augen unvermeidlich das es zu Konflikten kommen wird zwischen den USA und China, schaut einfach mal wie der Biden sich verhält, was er sagt und ja er hat klare Positionen gegen China. Das Bündniss mit Russland und China ist nur ein schwaches Zweckbündniss auf das sich keiner der beiden Seiten denke ich wirklich verlässt. Doch auch mit Russland legt sich Biden an und ja er kann das, die USA haben numal DIE Wirtschaftliche und auch Militärische Power und was wollen die machen geben Amerika? Krieg können die vergessen, den würden sie verlieren gegen die USA, wirtschaftlich? Den verlieren sie erst Recht.

Dies obige gilt für mich auch noch die kommenden Jahre, doch Vorsicht auch in den USA gibt es zunehmend Probleme in den weniger verdienenden Sozialen Schichten. Ich hoffe das die Masterminds der Politik vernünftig sind und gemeinsame Lösungen anstreben und denke das sie alle sich spinnefeind sind und vor allem ist China den USA ein DORN IM AUGE! Die sind wie Feuer und Wasser, das verträgt sich einfach NICHT! China ist eingekreist von Staaten die China fürchten, die in China einen Agressor sehen und pure Angst haben das die Chinesen kommen werden und das zeigen sie auch. Wir sollten einfach mal sehen als was Taiwan angesehen wird von China, das südchineische Meer und ja da ist noch Indien. Es kann auch zwischen diesen beiden Mächten zu grossen Problemen kommen und Indien entwicklet sich finde ich sehr interssant, eine starke Mittelschicht baut sich auf. Ich könnte noch sehr viel weiter schreiben in diesem Thema, doch kurz gesagt, ja du hast Recht Wolfgang, es ist ein Spiel in dem man mitmacht was zwischen den Weltmächten läuft wenn man mit Gold handelt.

Eines gibt es noch zu beachten, Gold kann NICHT ewig exploriert werden, irgendwann sind die Goldminen leer und immer mehr Goldminen lohnen sich NICHT mehr, also auch wenn ich auf den Langfristigen Chart schaue von Jahrzehnten sind wir in einer dauerhaften Goldhausse!

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2021 12:24
#4
Wo

Die Goldreserven Chinas sind ein Staatsgeheimnis: Man schätzt, dass China schon die USA überholt hat.
Deswegen wäre ein neuer Goldstandard genau im Sinne von China. Die USA wollen natürlich ihren Petrodollar als Leitwährung behalten, logisch.
Und darum ist man als Goldinvestor in dem Konflikt mit involviert. Anders als z.B. jemand der in Bitcoin investiert.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2021 09:59
#5
avatar

@Wolfgang @Wolfram @AJ-OWL @Robert1

Hallo Wolfgang,

ich möchte dir ungern widersprechen doch das hiesse das die Chinesen rund 6000 Tonnen Gold versteckt halten? Nun die andere Seite ist das ich ja in den 17 Jahren in denen ich China meine Firma hatte doch auch die Psychognomie des Chinesen recht gut studieren konnte und ja es passt zum Chinesischen Denken Werte zu verstecken. Traditionell prahlt der Chinese NICHT wie die Russen es ausgiebit tun mit Ihrem Reichtum.


Dies kann sogar bis hin zu lächerlichen Ausmassen gehen. Da hat sich ein schlauer Mann was einfallen lassen. Er hat herausbekommen das in Sankt Moritz in der Schweiz viele Russen Urlaub machen die aus den so richtig wohlhabenden Schichten sind aus Russland, also die so richtig betuchten Russen die NICHT am Hungertuch nagen, er hat einfach Etiketten gedruckt auf Wasserflaschen und diese dann für 100 Dollar je Flasche Wasser angeboten. Was ist passiert? Die Russinnen dort vor allem sind mit den Flaschen in der Hand herumgelaufen um damit anzugeben!!!! Wir hier in Deutschland würden uns dan den Kopf langen und sagen was haben die Russen nur für Frauen?


Doch zurück zum Gold und Rente!

Also wenn das stimmt das immer mehr Goldminen zum Gold explorieren einfach NICHT mehr rentabel sind, sehen wir in Südafrika vor allem, ja es gibt nunmal nur eine begrenzte Menge an Gold auf der Welt im Boden. Dies scheint in weiten teilen bald alles mehr oder weniger zu Goldbarren verarbeitet sein, also wenn es kein Gold mehr gibt gross zum abbauen ja dann sehe ich den Goldpreis bei 10 000 Dollar je Feinunze in 20 Jahren. In diesem Kontext gesehen erfüllt es ja zwei Dinge, es ist ziemlich krisensicher und ja wenn es sich verfünffacht am Preis und dann noch weiter steigt dann ist es eine lukrative und fast schon mündelsichere Altersvorsorge oder?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!