Überbewertung von 88 %?

19.02.2021 02:48
#1
avatar

In den vergangenen Jahrezehnten brachen die Kurse nach solchen Höchstbewertungen die wir zur Zeit an den Börsen sehen ein. Der momentane Rekord von 228 Prozent der Wirtschaftsleistung ergibt nach meiner Recherche einer Überbewertung von 88 %. In der Internetblase vor rund 20 Jahren hatte die Überbewertung ihren Höchsten Stand von 71 Prozent erklommen. Damals verloren US-Aktien im Jahr 2000 um ein Drittel und im Jahr 2002 noch ein weiteres Drittel. Vor der Krise 2008 waren Aktien wesentlich teurer als der langjährige Durchschnitt. Ich frage mich wovon ausser durch frisches Geld das in den Markt kommt durch die Zentralbanken, durch die niedrigzinsen wie lange es noch dauern wird bis es im worstcase Szenarion zusammenbrechen muss? Schliesslich wachsen weder die Bäume in den Himmel, noch die Akten Kurse.

Es kann durchaus schon sein das wir die Höchstkurse an den Märkten, den Aktien Indizes gesehen haben und ich bin sehr gespannt ob ich recht habe oder daneben liege mit meiner Vorraussage. Dieser Beitrag stellt keinerlei Handelsempfehlung dar, ich übernehme keine Haftung für Verluste. Auch nicht wenn jemand sich nun an Aktien Leerverkäufe halten möchte.

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!