Börsen Mega Crash?

  • Seite 1 von 2
14.02.2021 01:02
#1
avatar

Ich sehe aufgrund der Situation in diesen Herausfordenden Zeiten das unsere Notenbanken uns mit biligem Geld versorgen, die Produktivität liegt in manchen Bereichen der Wirtschaft am Boden. Immer weiter Geld drucken und schwache Konjunkturergebnisse könnten zu einem Mega Crash an den Aktien Märkten wie 1929 am Dow Jones.

Ich schreibe dies weil das Wort, bzw. die Wortkombination immer öfter fällt in Wirtschafts Nachrichten was mich sehr nachdenklich macht. Könnte das der erste psychologische Frühindikator sein für den kommenden Crash an den Börsen weltweit?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2021 15:07
#2
Wo

Gut Emin,

aber was ist dann die Lösung für dein Depot:
Alles verkaufen und einen riesen Cash Bestand?

Finde ich fraglich.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2021 02:00
#3
avatar

@Wolfgang @Daisy Duck @Daniel Gürster @AJ-OWL @ddlJunky @klaus1 @Kristian Reinhardt @Lorial44 @Marfin @marko_mcm @Mifle @Norge-Immo @Odile @paul @Pegasus200430 @RvonHebel @Rasco @Sabi @schimmi @Violi @Visiions @elben @Gandalf @Gaster @Goodbenny @HarleyJda @henny0382 @HettyGreen

First in German, than in English

Die Lockdowns werden verlängert oder erweitert verkündet. Doch die Börsenkurse sind auf den Rekordständen. Der Dax stieg am Montag, 8. Februar, auf 14.169 Punkte - ein neues Rekordhoch. Wie kann ich mir sowas erklären? Ja die Psychologie, die Märkte greifen auch mal 6 Monate in die Zukunft. Doch das sind klar nur Spekulationen.

Ich denke auch das die Notenbanken immer weiter die Märkte mit neuem Geld versorgen und als der dauerhafte Kurstreiber bleiben. Tatsächlich signalisieren schon einige Frühindikatoren einen möglichen Crash an den Börsen weltweit. Der Gedanke ist das die sowei ich das sehe, die unerwartet hohe Inflation die Notenbanken zu einer Zinswende bringen werden. Der Aktienmarkt kann genau ab da im worstcase Szenario eben crashen.

Was tun? Nun ganz klar, die Stops nachziehen wenn man z. B in Aktien investiert ist, also absichern damit die Gewinne weitgehends. Geht es weiter hoch dann ist ja nix passiert, sollte ich recht behalten wie bei Wirecard als ich hier im Forum zum Stoploss von 138 aufgerufen habe, ja sollte ich recht haben mit dem wie ich es hier im Beitrag sage dann vermeidet man schon hohe Kursverluste.

English

The lockdowns will be extended or announced extended. But the stock exchange prices are at record levels. The Dax rose to 14,169 points on Monday, February 8 - a new record high. How can I explain this to myself? Yes, the psychology, the markets sometimes reach 6 months into the future. But these are clearly just speculations.

I also think that the central banks will continue to supply the markets with new money and remain the permanent price driver. In fact, some leading indicators are already signaling a possible crash on stock exchanges around the world.

The thought is that as far as I can see, the unexpectedly high inflation will lead the central banks to turn around interest rates. The stock market can crash exactly from there in the worst case scenario.

What to do? Well, clearly, pull the stops if you z. B is invested in stocks, so largely hedge profits. If it goes up then nothing has happened, I should be right as with Wirecard when I called here in the forum for the stop loss of 138, yes, I should be right with what I say here in the article then you avoid high price losses.

Please dont hestitate to anser in English. Kind regards

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2021 10:45
#4
avatar

Je weiter ich recherchiere desto mehr sehe ich Anzeichen für einen nachgebenden Markt, dieser kann in wenigen Wochen sogar um über 20 % nachgeben. Doch wenn ich 150 Jahre zurückblicke, dann hat der S&P 500 ein durchschnittliches KGV von fast 17. Das Aufkommen des Internets hat Informationsbarrieren für Investoren vereinfacht und historisch niedrige Kreditzinsen für mehr als 10 Jahre haben die Kreditaufnahme angetrieben und ein Feuerwerk unter Wachstumsaktien entfacht die letzten Monaten vor allem. Ausser das billige frische Geld von den Notenbanken sehe ich einfach keinen wirklich plausible nachvollziehbaren Grund warum die Aktien Märkte noch stark steigen sollten, ich sehe wohl überall nur noch Bären. Doch momentan sind diese Bären noch still, sollte sich der Wind drehen dann sollten die Stop Losses gesetzt sein um zu starke Verluste zu verhindern oder eben Gewinne mitzunehmen.

Was denkt ihr über die Aktienmärkte der kommenden Monaten bzw. des Jahres 2021?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
19.03.2021 22:29
#5
avatar

Sollte es zu einem Crash kommen na dann wundern sich einige warum das vorher andere schon sowas wie Hellsehen können? Ich will ja niemandem Insidergeschäfte unterstellen doch wenn der Frankenkurs der Schweiz weiter zulegt als Beispiel dann beginnen so manche ihre Kursgewinne dort zu parken um dann falls es zum Rückschlag an den Börsen kommt wieder zu investieren.

Also die Flucht in den Schweizer Franken als Notlösung oder einfach ein guter Trade mit dem man auch ohne Leverage dieses Jahr noch gut 10 % Gewinn machen kann wenn man dann wieder in Euro tauscht? Eine Möglichkeit die ich sogar für lukrativ halte. Das Risiko ist überschaubar und auch wenn für SFR noch Minus Zinsen berechnet werden sage ich als ehemaliger Banker, es gibt auch Bargeld und einen Safe zu mieten bei der Bank. Dort eben schön Bargeld sparen.

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!