Altersvorsorge

  • Seite 3 von 7
07.05.2020 10:20
avatar  Robert1
#11
Ro

@Investment

Mietnomaden, Einwohnermeldeamt, da wo sie gemeldet waren, die wissen die neue Adresse

Mietrückstände inkludiert das auch andere Rückstände der Wohnung, Strom, Wasser, Gez, Dafür kommt derjenige bitteschön selbst auf, hat’s ja auch verursacht.

Rechtsverfolgungskosten einklagen

Alle entstandenen Kosten durch Mietnomaden, Messie einfordern.finde das geht gaaaar nicht, auf und davon, sowas sind keine Erwachsenen, harte Ansicht, auch Messies nicht, das rechtfertigt gaaaaar nix, gaaaaar nix. Anderer Leuts Eigentum zu versauen. Weiß schon warum nie vermieten tät. So was macht unverständlich und wütend, Die bringen sich in größte Gefahr, wenn der Vermieter mal vorbeikommt. Viel Spaß.

Miete muss auch pünktlich gezahlt werden, das zählt noch dazu und die Vertragsbrüchigkeit dabei. Mahnungen braucht keiner mehr zu schreiben, seid 1991, wozu auch, derjenige weiß dass er zahlen soll, gut is.

Zuerst würde ich Mietrückstände von demjenigen fordern, der das verursacht.

Robert1

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2020 01:51
#12
avatar

@Robert1 @Wolfgang @Wolfram @Marfin

Hallo Robert

Ja kann ich alles nachvollziehen und ergibt Sinn
Was du sagst. Doch was wenn der Mieter die
Eidesstattliche Versicherung abgibt. Oder noch
Schlimmer in ein anderes Land Auswandern tut?

Es bleibt wohl immer ein Restrisiko übrig beim
Vermieten. Nun möglich ist wohl eine Versicherung
Dazu wie ich im obigen Beitrag erwähnt habe.

Könnte man sich auch die Miete für 12 Monate im
Vorraus bezahlen lassen?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2020 08:48
#13
Wo

Hallo,

es gibt ja nun ein Gesetz, dass Mieter nicht mehr zahlen müssen, wenn Sie wegen Corona betreffen sind. Da ist dem Mißbrauch Tür und Tor geöffnet worden. Angeblich zahlen schon 10 % aller Mieter nicht mehr ihre Miete.

Daher meine Empfehlung für die Zukunft:
-checkt Eure Mieter auf Solvenz, und im Zweifel lasst lieber einen Leerstand zu
-nehmt wenn möglich eine Bürgschaft (der Eltern)
-Es empfiehlt sich schon eher Deutsche zu nehmen, dass diese auswandern ist doch unwahrscheinlich
-Niemals einen Mieter aus Mitleid nehmen
-möglichst die Wohnung anonym anbieten, z.B. über immoscout. So muss man nicht die Telefonnummer rausrücken, alles geht über Email
-einem Restrisiko kann man begegnen indem man mehrere Mietobjekte hat und so das Risiko streut, bzw. Klumpenrisiken vermeidet.

Gruss
Wolfgang


 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2020 12:41
avatar  Robert1
#14
Ro

@Wolfgang @Investment

äaber auch mit mehreren Mietwohnungen kann man sich so ein Volk anziehen.

Auch Deutsche wandern aus. Da kennt man ja so einige bei GBD oder BSF....ist ja auch nix verwerfliches, nur sollte alles bestens geregelt werden durch die Personen und nicht von Freunden in Deutschland und die Betroffenen sind schon auf und davon, zum neuen Projekt.

Wir haben mal eine Wohnung geräumt zwecks Umzug und bekamen sehr großes Lob, alles bestens geputzt, ja frag ich mich, wie sieht’s da woanders wo aus, das ist doch eine Sache der Ehre, kennt man wohl gar nicht mehr heute, erst eines komplett sauber abschließen.

Robert1

Gepr. Immobilienmakler Real Estate Agent SGD 1,3
Certified Real Estate Agent SGD 2+

Immobilien-Weltweit Real Estate I-W-R-E
CS Business Center GmbH
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg

§ 34 c GewO, nr. 93,2017 Gewerbeamt Stuttgart, IHK
DE314372106 Finanzamt Stuttgart I
FIU Köln, Abteilung D, Organisationsnummer 15723
HRA, HR Hamburg, .....2021
Lernpflicht 2021, Immobilienmakler bei MABIO Hilden, 29.04.2021


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2020 22:00 (zuletzt bearbeitet: 12.05.2020 22:00)
#15
avatar

@Robert1 @Wolfgang @Wolfram und @Sabia

Ich denke das Hauptrisiko liegt in der Finanzierung. Falls die Immobilien abbezahlt sind lässt sich der Mietausfall leichter verkraften,
Doch wenn der monatliche Mietzins zur Finanzierung der Immobilie benötigt wird kann es sogar zum Verlust der Immobilie führen.
Auch falls der Vermieter die Mieteinnahmen für seinen Lebensunterhalt braucht kann dies zu existenziellen Problemen führen.

Interessant finde ich die Gesetzgebung in Florida dazu wo Immobilien nicht gepfändet werden können da diese zur Altersversorgung
Dienen. Ich kenne einen Fall aus meiner Zeit in Florida bei dem der Eigentümer grosse Schulden hatte und dennoch die Wohnimmobilie
Nicht gepfändet wurden aus besagtem Grund.

Die Frage ist nun wieviel des Gesamtvermögens in Immobilien investiert werden sollten? Gibt es da Empfehlungen?

Z.B. 20 % in Aktien, 20 % in Bonds, 20 % in Gold, 40 % in Immobilien?

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin Schmidt

Sofort ab 50 Euro Handel mit Aktien Gold Öl Devisen Indizes Bitcoin. Jetzt registrieren!

Die auf www.Investmentforum.de Beiträge und Informationen sind keine Anlageberatung und geben auch keine Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument ab. Es stellt die Nennung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens Emin Schmidt zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des im Beitrag vorkommenden oder eines anderen Wertpapier, Finanzprodukt, Finanzinstrument dar. Auch wenn meine Beiträge zu einer Handlung auffordern zu scheinen, sind in diesem Forum weder ich als Forenbetreiber und auch unsere Mitglieder nicht für reale Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Eine Haftung für Verluste und Schäden ist zu 100% ausgeschlossen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!